naheTV eröffnet Räume in der Mannheimer Straße

„Jetzt drehen wir den Spieß mal um: Ich interviewe Sie gleich zur Eröffnung.“ Das entgegnet die Oberbürgermeisterin Heike Kaster-Meurer dem sichtlich überraschten Vorsitzenden Marc Feuser, als er die OB zum Interview bittet. „Bürger machen Fernsehen für Bürger. Dabei entstehen interessante Beiträge über unsere Stadt“, so die Oberbürgermeisterin zum Stellenwert von naheTV in der bunten Bad Kreuznacher Medienlandschaft.

Kurz zuvor haben Feuser und Kaster-Meurer ein orangenes Band durchschnitten und so das naheTV-Büro offiziell eröffnet. Viele Gäste haben sich unterdessen vor dem Büro versammelt und applaudieren, als das Band zu Boden fällt. Ausgelassener hätte die Stimmung bei der Eröffnung des naheTV | Studio Bad Kreuznach nicht sein können.

 Großer Andrang bei der Eröffnung

 Neben der Oberbürgermeisterin sind auch Vertreter der Landeszentrale für Medien und Kommunikation gekommen, und auch viele interessierte Bürgerinnen und Bürger schauen vorbei und informieren sich über das Büro in der Fußgängerzone. „Dass man hier so einfach seine eigenen Sendungen produzieren kann, wusste ich gar nicht. Wahrscheinlich werde ich demnächst ein Format starten, in dem ich mal meine Meinung sage, irgendwas in Richtung ‚Aufreger der Woche‘“, sagt ein Passant.

Auch Hans-Georg Sawatzki, Geschäftsführer des Cineplex-Kino Bad Kreuznach, schaut vorbei. Kurz fachsimpelt er mit dem ehrenamtlichen Team über Veränderungen in der Filmwelt und regt eine noch engere Kooperation zwischen OK und seinem Kino an. Zur Eröffnung hat das Cineplex Kinogutscheine zur Verfügung gestellt, die in einem Gewinnspiel verlost wurden.

Immer montags und freitags ist das Büro regelmäßig geöffnet, außerdem werden in naher Zukunft wieder Seminare angeboten, z.B. am 30.05. der „Crashkurs Kamera“ und am 19.06. das Seminar „Gute Stimme, gute Beiträge: Stimmbildung für Medienschaffende“.