OK:School-TV! in Idar-Oberstein

Moderatoren von OK-SchoolTV im StudioOK:school-TV!“ - Jugendliche machen Fernsehen - Dieses Projekt fand in Kooperation mit dem MedienKompetenzNetzwerk (MKN) Nahe der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) und dem OK nahe TV | Studio Idar-Oberstein fand vom 23. bis zum 25. Oktober in Idar-Oberstein statt.

19 Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassenstufe des Gymnasiums an der Heinzenwies hatten die Möglichkeit ihre eigene Fernsehsendung zu produzieren. Rund um das Thema „Idar-Oberstein und Umgebung“ wurde eine ca. 20-minütige Magazinsendung im Fernsehstudio des Offenen Kanals aufgezeichnet. Im Rahmen einer Schul-Projektwoche wurde an drei aufeinanderfolgenden Schultagen sowohl die „Studio“-Sendung aufgenommen, als auch mithilfe fachkundiger Referenten kleine Einspielfilme produziert.


„Beim Aufbau der Technik konnten alle einen ersten Eindruck vom TV-Geschäft erhalten“, erklärt Ludwig Asal, zuständiger Projektreferent der LMK. Maske, Redaktion, Kamera, Ton, Schnitt, Moderation und mehr. Alle Aufgaben, die bei einer Magazinsendung anfallen, mussten besetzt werden. Auch wenn jeder gerne vor der Kamera aktiv gewesen wäre, konnte man auf jeder Position etwas vom Filmgeschäft lernen. „Ich konnte den Kameraleuten Anweisungen geben“, freut sich Bildmischerin Stefanie. Ihr Job sei mit Abstand der Beste, meint sie. Auch die Redakteure hatten einen großen Einfluss auf die Sendung, wenn auch im Hintergrund. „Dabei konnten die Schülerinnen sowohl die Texte selbst schreiben, als auch den Ablauf der Sendung festlegen“, stellt Judy Axmann vom MKN Nahe heraus. So wurde bestimmt, welche Moderation an welcher Stelle kam und wie die Fragen für den Interviewgast formuliert werden sollten.Moderatorin Diva im Gespräch mit Studiogästen

Wie Fernsehen tatsächlich funktioniert, konnten dann alle von Anfang miterleben: viel warten, viele Wiederholungen; Disziplin und Konzentration waren gefordert. „Leise zu sein und den Anweisungen zu folgen ist nicht einfach gewesen“, verriet Kamerafrau Nadine. „Aber hätten wir uns nicht daran gehalten, hätten wir die Aufnahme der anderen gestört“, gibt Eduard zu.

So gehört es auch zu einem der Ziele der Produktion, dass junge Menschen erkennen, dass vieles, was sie auf dem Bildschirm sehen, nicht unbedingt der Wahrheit entspricht.

Nach 16 Stunden Arbeit an zwei Tagen ist die Sendung schließlich im Kasten. Doch fertig war sie damit noch nicht: Am dritten Tag ging es daran, die besten Szenen zu finden und die Sendung mit allen Einspielfilmen zusammenzusetzen.

Die fertige Magazinsendung „OK:school-TV!“- Idar-Oberstein & Umgebung“ wird am Donnerstag, den 31. Oktober 2013 um 18 Uhr bei nahe TV ausgestrahlt und im laufenden Programm wiederholt.